Was ist Baugeld?

Als Baugeld werden die Baufinanzierung und das Baudarlehen bezeichnet. Was ist Baugeld, ist eine Frage die sich viele Menschen erst stellen, wenn sie eine Eigentumswohnung, ein Haus oder ein Grundstück kaufen wollen. Meistens wird vermutet, dass es sich um Geld handelt, dass ausschließlich für den Bau einer Immobilie vergeben wird. Das ist nicht der Fall, denn damit können auch Immobilien und Grundstücke finanziert werden.

Damit der Traum von den eigenen vier Wänden realisiert werden kann, müssen die meisten Menschen das Baugeld bzw. den Baukredit bei einem Kreditinstitut, aufnehmen. Um die Finanzierung möglichst günstig durchzuführen ist es nötig, die Konditionen von verschiedenen Kreditinstituten miteinander zu vergleichen. Sparen kann man auch durch Baugeld von der staatlichen KFW-Förderbank und durch die Länderförderung der Bundesländer.

Mit einem Bauspardarlehen kommt man ebenfalls billig zu Baugeld, das zudem in der Sparphase mit der Wohnungsbauprämie und der Arbeitnehmersparzulage staatlich gefördert wird. Das Baugeld wird ausbezahlt, wenn das Mindestguthaben angespart bzw. die erforderliche Punktezahl erreicht ist. Das restliche Geld wird als Baudarlehen zum jeweils gültigen Zinssatz gewährt.